IHEARTALICE_brooklynbridge_03

NEW YORK: #100 – Über die besten Tipps aus 6 Monaten Leben in New York City und eine persönliche Zusammenfassung!

IHEARTALICE_aliceheartsnyc_HEADER

Könnt ihr das glauben? Es kam mir vor wie gestern, als ich diesen Blogeintrag veröffentlicht habe und die News verbreitet habe das ich nach New York ziehe. Nach 6 Monaten in New York hat man schon einiges erlebt, und vor allem auch einiges gesehen, gefĂŒhlt und gegessen! Nachdem ich ĂŒber 99 verschiedene Blog-Artikel ĂŒber meine Reise nach und in New York geschrieben habe, habe ich hier im letztendlich 100. Blogeintrag nun eine Zusammenfassung aller Tipps und persönlichen BeitrĂ€gen fĂŒr euch. Denn ich möchte natĂŒrlich das euer New York Aufenthalt, sei es nur eine Woche Urlaub oder doch fĂŒr ein Jahr, zum ersten Mal oder doch zum 10. Mal doch ein Erfolg wird.

Lest nun hier alle meine Erfahrungen, Geschichten und Tipps ĂŒber und aus New York City: Wo, Wie, Was und Wann man etwas machen soll.
Genießt es!

Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_VERONA_hallway_07

OOTD: Italian Hallway

IHEARTALICE_OOTD_VERONA_hallway_01

Wie ihr sicherlich schon ĂŒber Instagram mitbekommen habt, wurde es seit einigen Wochen immer stiller und ein Lebenszeichen gab es dann auch erst als das Shooting fĂŒr meine S/S15 Kollektion vorbei war. Nach einen harten 31h Arbeitstag – und ich scherze nicht, denn die Kollektion musste einigermaßen zum Shooting fertig werden, da muss man dann auch ab und zu durchmachen – ging es fĂŒr mich her dann nur noch ins Bett. Nun ist das meiste jedenfalls schon einmal vorbei, dennoch liegen noch 3 Wochen PrĂŒfungsvorbereitungen und PrĂŒfungen sowie Abgaben vor mir. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_VINTAGEleatherjacket_03

OOTD: Vintage Leather Bomber Jacket & Cropped Jeans

IHEARTALICE_OOTD_VINTAGEleatherjacket_02

Wenn die PrĂŒfungen wieder einmal vor der TĂŒr stehen und die Kollektion in einigen Wochen fertig sein mĂŒssen, da gibt es in meinem Kleiderschrank nur ein Outfit, welches fĂŒr mich und die stressige Zeit in der Werkstatt perfekt ist: Jeans, Sneakers und T-Shirt. Da bis spĂ€t in die Nacht an der NĂ€hmaschine gearbeitet wird, kann ich leider keine schicken Schuhe, in denen ich nach 12h Fußschmerzen bekomme, oder aufwendige Outfits tragen. Weiterlesen

IHEARTALICE_newin_birkenstock_01

NEW IN: Birkenstock Arizona & Gizeh Sandals.

IHEARTALICE_newin_birkenstock_03

FrĂŒher von Hausfrauen, Ökoleuten, Arzthelfern und Senioren oder Kinder getragen – heute ein wahres Kultobjekt und an den FĂŒĂŸen von Chiara, Magareth und Co. Auch große Unternehmen wie Sense oder Zara kommen mit nicht ansatzweise so qualitativen “Kopien” der Birkis – und durch meinen Shopping-Bann und momentane Flaute in meinem Geldbeutel (siehe hier), kamen fĂŒr mich nur die Originale infrage. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_MichalskyBerlin_AlexanderWang_02

OOTD: Michalsky Berlin Coat & Acne Gala Coat Layering.

IHEARTALICE_OOTD_MichalskyBerlin_AlexanderWang_01

Wenn das Wetter wie heute und gestern umschlĂ€gt, freue ich mich ein wenig innerlich, das es wieder etwas frischer wird. Bitte hasst mich nicht, wenn ich das sage, aber mir gefallen angenehmere Temperaturen um die 20°C besser als der Hochsommer der letzten Tage! Jedenfalls habe ich hier fĂŒr euch einen Tipp, wie man bei solch einem Übergangswetter sich am besten kleidet.
Weiterlesen

IHEARTALICE_NEWIN_philippsspeakerbox_01

NEW IN: PHILIPS SoundShooter & Summer 2014 Playlist

IHEARTALICE_NEWIN_philippsspeakerbox_02

Die Arbeit macht sich ja nicht von selber und das gute Wetter kann ich auch nicht unbedingt genießen, da ich leider die NĂ€hmaschine nicht mit rausnehmen kann. Dennoch versuche ich es so gut wie möglich – auch wenn es nur ein Eis in der Wohnung oder auf dem Balkon ist – ist es doch noch etwas Sommer in meinem stressigen Arbeitsplan. HierfĂŒr habe ich auch die richtige Inspiration und die beste Playlist fĂŒr euch vorbereitet, die bei der Arbeit gute Laune und Inspiration versprĂŒht, ich hoffe ihr seht es genauso!
Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_Pradasunglasses_01

OOTD: A Day Trip to Chic to Ingolstadt Village & my first Prada piece.

IHEARTALICE_OOTD_Pradasunglasses_03

Die Temperaturen steigen und ich weigere mich nicht nicht in Schwarz auf den heißen Asphalt zu gehen, dafĂŒr gibt es ja Gott sei Dank leichte T-Shirts, Birkenstocks und Sonnenbrillen. Ich konnte ebenfalls einen Tag von der Arbeit und dem ganzen Studiumstress freinehmen und mit den liebsten Bloggern Irina (“Lola Finn“) und Masha (“Masha Sedwick“) einen #DayTripToChic  zum Ingolstadt Village unternehmen! So lĂ€sst es sich doch gut gehen nicht?
Weiterlesen

IHEARTALICE_NEWIN_ACNEJEANS_05

NEW IN: ACNE STUDIOS Jeans – The perfect fit jeans

IHEARTALICE_NEWIN_ACNEJEANS_01

Ich habe sie gefunden. Endlich! Die Suche nach einer gut sitzenden, nicht nachlassenden/ausleiernden und hochwertigen Jeans hat ein Ende und ich bin glĂŒcklich! Mit meinem New Yorker ging es dann nun zu meinem vermutlich liebsten Shop in MĂŒnchen: “Schwittenberg” (Hildegardstraße 2).
Und dort fand ich durch Zufall diese ACNE Jeans, welche sich perfekt an meine Problemzonen sich anpasste.
Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_VERONA_acnetrackboots_02

VERONA, ITALY: #06 – Jeans & T-Shirt

IHEARTALICE_OOTD_VERONA_acnetrackboots_01

Manchmal ist weniger doch mehr, doch simple Outfits mĂŒssen meiner Meinung nach nicht langweilig sein. Da ich aber auch kein großer Fan von vielen Accessoires wie Schmuck oder Ketten bin, da ich einfach sehr viel und gerne arbeite, ist großer Schmuck sehr unpraktisch fĂŒr einen handwerklichen Menschen wie mich! So, wie kann man also ein Outfit, welches nur aus T-Shirt und Jeans besteht, aufpeppen? Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_Verona_Alley_05

VERONA, ITALY: #05 – All black Sporty Spice.

IHEARTALICE_OOTD_Verona_Alley_06

Ich bin nicht gerade die vorbildliche Bloggerin in High Heels und all-over Designerklamotten, doch ist weniger nicht manchmal mehr? Ich fĂŒhle mich pudelwohl in meinen schlichten schwarzen Outfits und ich hoffe doch, dass es bei euch auch gut ankommt! Dieses Outfit war perfekt fĂŒr Verona, vor allem fĂŒr die wĂ€rmeren Tage, an denen wir oft und lange herumgelaufen sind, das hĂ€lt dann sicherlich auch keine Bloggerin den ganzen Tag bei 27°C auf Pflastersteinen aus oder? ;) Zudem habe ich bemerkt, dass dies ein ganz besonderes Outfit Foto ist, da dies wahrscheinlich zumal meine Lieblingsbilder aus Verona sind und ich mich sonst nie mit hochgesteckten Haaren zeige!
Weiterlesen

IHEARTALICE_verona_80

VERONA, ITALY: #04 – FĂŒnf Tage in Verona & wie man La Dolce Vita genießt.

IHEARTALICE_verona_09

Alle Bilder sind jetzt bearbeitet und dies wird ein ganz großer Blogeintrag ĂŒber unseren Aufenthalt im wunderschönen italienischen StĂ€dtchen Verona. Verona zĂ€hlt neben Rom, Florenz und Venedig zu einer der Top-Adressen fĂŒr Touristen weltweit und durch den Film “Briefe an Julia” mit Amanda Seyfried, den ich mir schon ĂŒber 4x angeschaut habe, habe ich so richtig Lust auf Verona bekommen. Vielleicht habt ihr es ja mitbekommen, ich habe meinem New Yorker diese Fahrt nach Italien organisiert und ihn ĂŒberrascht, da er noch nie in Italien war! Ich buchte also Tickets mit Deutschen Bahn, welche momentan ein Italien-Spezial anbieten, mit dem man mit wenig Geld, innerhalb einigen Stunden, nach Italien fahren kann (in 5h nach Verona, hin und zurĂŒck p.P. 80€)! Und schon wurde gebucht und es fehlte also nur noch eine Unterkunft, einen Plan, was man sehen muss und wo man vor allem essen und shoppen gehen kann! Ich bin nicht der grĂ¶ĂŸte Fan vom Planen und Organisieren, ich lasse es meistens spontan auf mich zukommen.

Hier habe ich nun ein Photo Diary inklusive tollen Tipps, was man in Verona gesehen, gegessen und gekauft haben muss! :) Enjoy!

Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_verona_flowergarden_04

VERONA, ITALY: #03 – An Italian Night Out.

IHEARTALICE_OOTD_verona_flowergarden_01

Könnte ich bitte die schönen italienischen Abende und dem romantischen Flair aus Italien bitte auch hier in MĂŒnchen haben? Beim Bearbeiten dieser Outfit-Bilder wurde ich etwas wehmĂŒtig, nicht nur weil ich an die romantischen Abende mit meinem New Yorker in Verona denke, sondern auch an das gute Essen sowie La Dolce Vita im Allgemeinen. Den Aperitif nach der Arbeit, ein GlĂ€schen Wein schon zu Mittag und das genĂŒssliche Verzehren der, Antipasti, Primi Piatti und Secondi Piatti, ohne jeglichen DiĂ€t und Clean Eat Wahn!
Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_schoolbackyard_04

OOTD: Casual Friday mit Jeans von Cheap Monday & T by Alexander Wang.

IHEARTALICE_OOTD_schoolbackyard_01

Casual Fridays sind ein Muss, vor allem in meinem Studium und an schönen sonnigen Tagen, wenn man dann doch in den Vorlesungen sitzen muss, anstatt im Englischen Garten! Die nĂ€chsten zwei Monate werden ebenfalls sehr intensiv fĂŒr mich, da ich nun in die heiße Phase fĂŒr meine nĂ€chste Kollektion komme. Solange es aber noch etwas entspannter ist, gibt es regelmĂ€ĂŸig BlogeintrĂ€ge von mir!
Weiterlesen

IHEARTALICE_brooklynbridge_04

NEW YORK: #99 – Über ein Fotoalbum voller Erinnerungen & Momenten aus 6 1/2 Monaten Leben aus New York.

IHEARTALICE_newyork_11

Nachdem ich fast schon diesen 99. Blogeintrag mit einem Haufen an Bildern aus New York vergessen habe und immer andere BlogeintrÀge wie Outfit- oder Verona (Italien) EintrÀge dazwischengeschoben habe, ist es diesmal so weit, dass ich euch die letzten Bilder aus New York prÀsentiere.

Es ist schon ĂŒber 3 Monate her das Ich aus New York zurĂŒck gekommen bin, ich habe dort ĂŒber ein halbes Jahr lang gelebt, entdeckt, gearbeitet und geliebt. Die Zeit vergeht im Nachhinein immer im Flug und man glaubt es kaum, doch in solch einer “kurzen” Zeit, kann man wirklich sehr viel erleben und dazu gehören sowohl gute als auch schlechte Erfahrungen. Es gab Tage, an denen ich schluchzend in meinem heruntergekommenen Apartment in New York auf dem kahlen Bett saß und mir auch schon gewĂŒnscht habe zurĂŒck in MĂŒnchen zu sein, doch meine Familie war trotz der großen Entfernung fĂŒr mich da.

Jede schlechte Erfahrung ist eine Erfahrung und im Leben lernt man nie aus.

, sagte meine Mutter mit beruhigender Stimme ĂŒber das Telefon – und da hatte sie recht. Schlechte Dinge passieren eben, weil sie passieren sollen, denn ohne die Dunkelheit, wĂŒrden wir das Licht nicht schĂ€tzen. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_alexanderwang_forever21_11

OOTD: Gloomy Friday with chunky knitwear from Alexander Wang

IHEARTALICE_OOTD_alexanderwang_forever21_01

Zwar bin ich ein großer Fan von warmen Sonnenstrahlen und angenehmen Temperaturen, doch mein Kleiderschrank und vor allem meine nicht vorhandene Farbpalette meiner Kleidung, ist immer Jahreszeiten wie dem regnerischen deutschen FrĂŒhling und den frischen Herbsttagen perfekt ausgestattet. Um ehrlich zu sein, bin ich auch der Fan von Jahreszeiten wie FrĂŒhling und Herbst, da der Sommer fĂŒr mich zu heiß und der Winter zu kalt ist. Man kann es halt nicht immer jedem recht machen nicht? Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_veronabackyard_01

VERONA, ITALY: #02 – Ein Outfit mit Moon Print Shirt by LEVIS

IHEARTALICE_OOTD_veronabackyard_02

Und schon sind 5 Tage in Verona vorbei und man sitzt wieder in den kahlen Zimmern der Uni und starrt auf die weißen WĂ€nde. Gut, das ich schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Sommer bekommen habe. In Verona hatten wir wunderbares Wetter und die Szenerie fĂŒr Outfit-Fotos ist einfach grandios! Hier habe ich nun ein Outfit mit vielen neuen Teilen, die ich mir in Verona gegönnt habe. Ich war wirklich sehr verwundert, dass man so gut einkaufen kann! Shopping Tipps und generell Tipps fĂŒr Verona werde ich demnĂ€chst hochladen.

Und wie passend ist dieser Auszug aus Shakespeares “Romeo und Julia” fĂŒr dieses OOTD:

“Don’t swear by the moon. The moon is always changing. Every month it’s position in the sky shifts. I don’t want you to turn out to be that inconsistent too.”

Weiterlesen

IHEARTALICE_verona_03

VERONA, ITALY: #01 – Ein Lebenszeichen und kleine EindrĂŒcke aus Verona!

OOTD_verona_01

Ich schicke euch mal ganz schnell ganz viele liebe GrĂŒĂŸe aus Verona, Italien. Wie einige von euch schon mitbekommen haben habe ich einen kleinen Überraschungstrip fĂŒr meinen New Yorker geplant, der vor einer Woche hier in Deutschland ankam! Da er Europa noch nicht so richtig entdeckt hat, habe ich mir gedacht, ĂŒberrasche ich ihn mit einem kleinen Trip nach Italien!

IHEARTALICE_verona_04

Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_Sandro_leatherjacket_02

OOTD: Slim Silhouette

IHEARTALICE_OOTD_Sandro_leatherjacket_01

 

Nach einer Woche Abwesenheit habe ich fĂŒr euch Lieben wieder einmal ein Outfit! Und seht ihr vielleicht einen kleinen Unterschied zu den anderen OOTD’s davor? Die einen oder anderen haben es schon bemerkt, ich trage vermehrt “engere” Sachen – witzig eigentlich wieder Stil sich so mit der Zeit Ă€ndert nicht? Ich liebe diesen engen mittellangen Rock einfach und dazu aber noch ein lockeres, aber weibliches Shirt und schon ist es gemĂŒtlich und schick zur gleichen Zeit. Weiterlesen

IHEARTALICE_newin_mac_makeup_02

NEW IN: MAC Cosmetics Face And Body Foundation

IHEARTALICE_newin_mac_makeup_01

MAC  / Face and Body Foundation

Beauty Produkte und ich. Das ist immer so eine Geschichte. Man fĂ€ngt dann mal mit 14 an sich Kajal auf die Augen zu tun, Wimperntusche und vielleicht mal etwas Rouge. Ich fing dann wirklich spĂ€ter an, als meine andere Klassenkameradinnen. Mit ca. 16 Jahren habe ich angefangen einige Dinge auszuprobieren und da waren Lidschatten ganz weit oben auf meiner “Muss ich tĂ€glich drauf tun” Liste. Nach den wilden Schmink & Beauty-Experimenten, habe ich es auch geschafft, langsam meine tĂ€gliche Routine zu finden. Und so benĂŒtzte ich Tag zu Tag immer nur das gleiche: Wasserfesten Eyeliner, Augenbrauenstift und ab und zu mal einen Concealer fĂŒr die Augenringe: Das tĂ€gliche “Alice will es schnell und einfach” Gesicht eben :P Weiterlesen

IHEARTALICE_newyorkbynight_03

NEW YORK: #98 – Über einen Abend auf dem Rockefeller Center und den besten Ausblick auf die Skyline von Manhattan.

IHEARTALICE_newyorkbynight_01

New York ist fĂŒr mich nicht unbedingt die schönste Stadt der Welt, doch ich wĂŒrde sagen, am Abend, wenn die Lichter der monströsen Skyline von New York, dich so anstrahlen, da vergisst man doch glatt, dass es zu laut und mit Menschen ĂŒberfĂŒllt ist.

Wie ihr in meinem Abschiedsbrief an New York schon gesehen habt, habe ich die Aussichtsplattform des Rockefeller Center, namens “Top of the Rock” schon am Tag, im Sommer, besucht. Die Aussicht war fĂŒr mich dort schon so unglaublich schön und vor allem kennt man diese, wenn man zum ersten Mal in New York ist, nur von den unzĂ€hligen Bildern, Dokumentationen oder Postkarten, die man von Freunden oder Verwandten bekommt. Nun habe ich diese Aussicht, hautnah und selber gelebt. Zudem sieht man viel mehr, als auf dem Empire State Building, denn das Empire State Building selber möchte man ja auch auf den Bildern haben, wenn man welche macht, nicht? Und in der Nacht diese Aussicht zu bewundern, ist definitiv noch einmal etwas anderes als am Tag. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_issacmizrahisunglasses_alexanderwang_04

OOTD: Black White Layering

IHEARTALICE_OOTD_issacmizrahisunglasses_alexanderwang_01

Das Aprilwetter ist so wechselhaft, wie man es eben kennt, doch an den sonnigen Tagen genieße ich es so richtig ein einfacheres Layering und einen kleinen “Farbtupfer” einzubringen. Ich habe nun auch wirklich sehr viel zu tun, durch das lange Praktikum bei Alexander Wang in New York, musste ich einige PrĂŒfungen aussetzen und diese nun wiederholen. Ich hoffe aber trotzdem, dass ich ganz oft zum Bloggen komme, da meine lieben Uni-Freunde langsam auch den Dreh raus haben, Outfit-Bilder von mir zu machen (Falls ihr euch schon immer gefragt habt, wer die Bilder von mir macht!). Weiterlesen

IHEARTALICE_glamourmagazine_02

#SMILESTORM – Glamour Deutschland x I heart Alice gegen Hater im Netz!

IHEARTALICE_glamourmagazine_01

Wie der einen oder anderem auf Twitter und Instagram schon gelesen habt, bin ich in der aktuellen Mai-Ausgabe 2014 mit anderen vielen tollen Bloggern und Youtubern fĂŒr die Aktion “#SMILESTORM” fotografiert und interviewt worden.

Wusstet ihr das Ich schon einmal anonym als Pferdefresse bezeichnet worden bin? Dass manche die AnonymitÀt des Internets nutzen, um mich als fett oder hÀsslich zu bezeichnen? Jeder Blogger kennt es, aber nicht nur wir sind betroffen, aber auch deinem Sitznachbarn in der Schule oder auch deiner Schwester/deinem Bruder! Weiterlesen

IHEARTALICE_newin_stinegoya_02

NEW IN: Stine Goya Silk Dress & Gat Rimon Leather Clutch

IHEARTALICE_newin_stinegoya_01

Sagt “Hallo” zu meinen neuen Sommerteilen, welche ich mir dank dem Online-Shop Girissima aussuchen durfte. Ich habe mich fĂŒr das luftig leichte Stine Goya Kleid entschieden, da das Muster mir total gefĂ€llt, ihr wisst ja, dass ich eher der schlichtere bin, aber ich mag Printe total gerne – an mir aber auch nur, wenn diese schlichter und nicht gleich beim ersten Mal ins Auge springen! Zudem ist das Kleid noch aus 100% Seide, was vor allem einen riesigen Pluspunkt beim Tragekomfort beisteuert. Ihr kennt nĂ€mlich sicherlich auch das Problem von Blusen oder Kleidern, die sich immer elektrisch aufladen und dann am Körper wie eine Klette kleben, dies sind dann meistens Stoffe aus Polyester oder anderen chemischen Fasern. Weiterlesen

IHEARTALICE_thefatradish_02

NEW YORK: #98 – Über einen Hipster-Treffpunkt zwischen Chinatown & Lower East Side: “The Fat Radish”.

IHEARTALICE_thefatradish_01

Meine New York BlogeintrĂ€ge, neigen sich zum Ende (“yeeeks, oh nein!”) und dies wird erst einmal der letzte Essens-Tipp-Eintrag auf meinem Blog aus New York sein. Als ich nun mit Masha & Amandine auf dem Marc Jacobs Pop Up Tweet Shop war, bei denen auch Blogger-GrĂ¶ĂŸen wie Chiara oder Nicole unterwegs waren, ging es fĂŒr uns hungrigen MĂ€dels (+ Masha’s Freund), ins “The Fat Radish”, wir hatten zwar einen Tisch bestellt, mussten aber leider noch eine halbe Stunde warten, da die GĂ€ste vor uns noch quatschend und tratschend den Tisch blockierten – das ging uns allen nicht nur auf die Nerven, sondern auch auf den Magen.  Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_BacktoUni_04

OOTD: The Kooples Leather Jacket & Steve Madden Slip-Ons

IHEARTALICE_OOTD_BacktoUni_01

Montagmittag und die Sonne scheint so gut, wie sie kann. Gut, das es dann doch noch etwas frischer ist, so kann ich meine geliebten Übergangssachen, wie meine The Kooples Lederjacke, noch anziehen. Mit der Zeit habe ich ebenfalls gemerkt das die Übergangsjahreszeiten wie FrĂŒhling und Herbst, doch noch meine Liebsten sind. Der Winter ist zu kalt und der Sommer viel zu heiß – vielleicht liegt es auch daran, dass ich am liebsten schwarz trage und das im Sommer eher unvorteilhaft ist. Weiterlesen

IHEARTALICE_cafeselect_11

NEW YORK: #97 – Über Lichterketten im CafĂ© Select / SoHo.

IHEARTALICE_cafeselect_01

In New York traf ich ebenfalls die liebe Julia von “Lilly Calling” aus Hamburg, da sie ebenfalls ein Praktikum in New York absolvierte. Es war erfrischend einfach auch rund um den Globus auf Blogger zu treffen, und vor allem wenn diese aus der Heimat kommen, dann ist dies natĂŒrlich wieder sehr sehr sympathisch in einer riesigen anonymen Stadt wie New York.

Wir trafen uns schon öfters und vor allem das CafĂ© Select in SoHo hat uns beiden sehr gefallen, nicht nur vom Interieur, sondern auch von der Speisekarte her. Ich habe das CafĂ© Select nur dich Zufall ĂŒber Instagram gefunden und fand die Lichtketten auf dem Foto, die jemand in meiner Timeline gepostet hat so grandios, dass ich einfach dort hin musste. Wir machten also eine Reservierung, was man definitiv IMMER machen sollte, wenn man in New York ausgehen möchte, und bekamen einen kleinen Tisch direkt am Eingang. Die Stimmung war grandios und es stellte sich heraus das es nicht nur ein Restaurant ist, sondern noch eine Bar beinhaltet. Die Stimmung war sehr angenehm, die Leute sehr casual, aber trotzdem fĂŒr New York auch sehr schick. Weiterlesen

IHEARTALICE_newin_ACNE_GALAcoat_04

NEW IN: ACNE Gala Coat

IHEARTALICE_newin_ACNE_GALAcoat_01

Sagt “Hallo” zu meinem neuen (alten – second hand) ACNE Mantel! Der FrĂŒhling hat uns schon lange erreicht, doch wenn es abends etwas frischer wird, hĂ€lt diese Schönheit mich schön warm. Ich mag den Schnitt des Mantels und die Verarbeitung finde ich ebenfalls sehr gut, typisch fĂŒr ACNE eben. QualitĂ€t ist mir generell sehr wichtig beim Kleidung- oder Schuhkauf, deswegen checke ich gerne 2x nach, ob alles in Ordnung ist und Preis/Leistung stimmen. Ein Manko bei dieser Jacke: Diese ist nicht wie gedacht 100% Wolle, sondern noch einen hohen Anteil Acetat, eine chemische Faser, in sich.

Weiterlesen

IHEARTALICE_brooklynstar_05

NEW YORK: #96 – Über SĂŒdstaaten Essen im Brooklyn Star.

IHEARTALICE_brooklynstar_01

Als meine Schwestern nun zu Besuch kamen, lud meine bessere HĂ€lfte sie zum Brooklyn Star ein. FĂŒr mich ist das Brooklyn Star nicht neu, denn ich war schon bei meinem “Mondschein-Date” mit ihm hier und die romantische Stimmung hat dann sozusagen beim Funken geholfen. Ich wĂŒrde euch ebenfalls empfehlen Reservierungen zu machen, denn es ist immer sehr sehr gut besucht und das Essen ist es auch definitiv Wert, mal einen Blick in dieses sympathische SĂŒdstaaten Restaurant zu werfen.

Als Vorspeisen fand ich immer die verschiedenen Salate super, diese sind immer sehr interessant mariniert und die Portionen sind auch nicht zu gigantisch. Als Hauptspeise probierten wir verschiedene Teller aus, die wir dann alle zu fĂŒnft teilten. An der Seite haben wir uns das typische aller “Sides” bestellt: Mac&Cheese und Maisbrot. Letzteres habe ich zum ersten Mal probiert und war wirklich sehr ĂŒberrascht, das Maisbrot so schmeckt! Meine liebste Hauptspeise ist nun etwas nicht fĂŒr Pingelige: Knochenmarkt mit Meersalz, Petersilie und Toast. Weiterlesen

IHEARTALICE_bisousciao_01

NEW YORK: #95 – Über mein ganz persönlicher Paris Moment in New York – Macarons von BisousCiao.

IHEARTALICE_bisousciao_02

In den ersten Wochen in New York lief ich planlos herum, suchte hier und da CafĂ©s, Shops und Co. die mir zeigten wie interessant und erfrischend New York doch ist. Darauf bin ich dann auch auf den Macaron Shop namens “BisousCiao” gestoßen, zwar gibt es einen Laduree in New York, doch so “weit hoch” kam ich dann doch eher selten.

Man könnte sagen, dass ich ein Downtown Girl bin und so blieb ich auch sehr gerne in Chinatown, SoHo und Lower East Side, weil ich schon einfach hier war. Es stimmt schon, was Leute sagen: Wenn man in Manhattan arbeitet und wohnt, dann verlĂ€sst man es auch so schnell nicht wieder. Und so war das auch der Fall bei mir, ich verließ sehr selten Manhattan bzw. Downtown, ich war, wenn es hochkommt, 10x in Brooklyn ĂŒberhaupt, denn essen, feiern, einkaufen und Co. kann ich komplett alles hier. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_williamsburg_04

NEW YORK: #94 – Über meine verspĂ€tete Sommer-Uniform aus Williamsburg/Brooklyn.

IHEARTALICE_OOTD_williamsburg_01

In den dunklen Ecken meines Foto-Ordners habe ich noch einige vergessene Bilder aus New York gefunden, unter anderem auch dieses Outfit hier, welches ich bei meinem ersten Tag in Brooklyn, Williamsburg, gemacht habe. Ich kann mich noch sehr gut an diesen Tag erinnern: Ein schöner Ausblick von Long Island City auf Manhattan und dann noch Lobster Roll auf dem Smorgarsburg. Ich hoffe doch das dieses Outfit euch auch schon den noch langsam heranreichenden Sommer freut! Ich kann es jedenfalls kaum erwarten, dass dieses verfrĂŒhte April-Wetter wieder weg ist!

Weiterlesen

IHEARTALICE_hudsonpier_02

NEW YORK: #93 – Über einen Ausblick auf den Hudson River.

IHEARTALICE_hudsonpier_01

Erinnert ihr euch noch an den Blogeintrag ĂŒber meine Wanderung durch Manhattan? Ich bin eines schönen Sommertages einfach mal rumgelaufen, ohne Karte ohne nichts, nur mit einer groben Vorstellung, wohin ich wollte. Ich wollte aus meiner modrigen Wohnung, weg von den Gedanken, wie ich das nĂ€chste Essen bezahle und weg von der Arbeit. Ich bin also durch viele Straßen gelaufen und kam dann irgendwann auch noch an den Hudson River vorbei. Das Wetter war, wie ihr sehen könnt, traumhaft, keine einzige Wolke am Himmel und die Sonne hat einen nur so erschlagen. Das Kreischen der Möwen und die kĂŒhlenden Winde haben dieses Szenario den letzten Schliff gegeben.

Man konnte auch sehen, dass es anscheinend auch ein sehr beliebter Punkt fĂŒr Jogger und Sportler ist, kein Wunder, denn die Promenade mit dieser Aussicht macht das laufen doch noch viel angenehmer – da hĂ€tte ich sogar als Sport-Muffel richtig Lust darauf etwas Sport zu machen! Wenn ihr also mal einen Tag frei habt, dem Stress etwas entgehen möchte, rate ich euch hier herzukommen, euch auf die BĂ€nke entlang der Promenade zu setzten und euch ein gutes Buch zu nehmen. Mehr New York-EintrĂ€ge findet ihr hier. Love, Alice.

Weiterlesen

IHEARTALICE_best_Apps_for_NewYork_01

NEW YORK: #92 – Über die besten Apps fĂŒr das Smartphone, wenn man in New York ist.

IHEARTALICE_best_Apps_for_NewYork_01

Als ich nach New York kam, musste ich sofort einige neue Apps runterladen, die mir bei der Orientierung bzw. generell in New York helfen sollte. Nun habe ich mir gedacht das Ich euch auch hier auf meinem Blog meine Top 3 Apps, neben Instagram & Co., fĂŒr das Smartphone vorstellen sollte, denn fast jeder hat eins und vor allem habe ich auch Tipps, fĂŒr Apps, welche auch ohne Internet funktionieren! Weiterlesen

IHEARTALICE_sushi seki_09

NEW YORK: #91 – Über Omakase im Sushi Seki.

IHEARTALICE_sushi seki_01

Über “Omakase” habe ich euch schon in diesem Blogeintrag erzĂ€hlt, als ich mein Valentinstags-Dinner im wohl besten Sushi Restaurant in New York City, nĂ€mlich Sushi Yasuda, hatte. FĂŒr alle, die es noch nicht wissen bzw. den Eintrag noch nicht gelesen haben: “Omakase” ist japanisch und bedeutet so viel, wie “Ich ĂŒberlasse es dir” – das bedeutet, beim Omakase sitzt man direkt vorne an der Theke des Sushi-Chefs und lĂ€sst den Chef selber entscheiden, welches Sushi ihr bekommt. Sozusagen Sushi-Roulette, mit allerlei Überraschungen, und ich sage euch, ihr werdet, sowie bei Sushi Yasuda, bei Sushi Seki definitiv nicht enttĂ€uscht werden. Weiterlesen

Processed with VSCOcam with m5 preset

NEW YORK: #90 – Über eine unerwartete Fernbeziehung zwischen MĂŒnchen und New York.

Processed with VSCOcam with m5 preset

Wer hĂ€tte denn gedacht das Ich nach schon nur 2 Wochen in New York, einer Milliarden Metropole, jemanden treffen wĂŒrde, der mir wieder das GefĂŒhl gibt, vertrauen zu können. Ihr mĂŒsst wissen, ich schreibe nicht viel Privates – das Wissen sicherlich meine Leser – und ich schĂ€tze es wirklich sehr das ihr, das auch respektiert, doch ab und zu finde ich ist es wichtig, einige ehrliche Dinge mit meinen Lesern zu teilen. In meiner Kategorie “Life” gibt es doch ab und zu dann mal auch privates als Selfies und Shopping Hauls.

Ich bin nach New York gegangen, mit der Erwartung Dinge zu lernen, Dinge zu entdecken und einfach nur zu leben, und zum Leben gehört dann doch noch die Liebe dazu. Ich war, bevor ich nach New York ging, ca. 3 Jahre lang Single, hatte davor zwar ab und an Verabredungen gehabt, doch grĂ¶ĂŸeres war da nichts dabei. Ich bin mir sicher, dass dies vor allem daran lag, dass ich schlechte Erfahrungen mit meinen letzten Beziehungen hatte, verstĂ€ndlich, denn wenn man einmal in einer Achterbahn kopfĂŒber stecken bleibt, braucht man etwas Zeit, ĂŒberhaupt wieder in eine Achterbahn steigen zu wollen. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_openingceremony_01

NEW YORK: #89 – Über ein sportliches OOTD mit Opening Ceremony & Nike Roshe Runs.

IHEARTALICE_OOTD_openingceremony_03

Momentan bin ich wieder total im Unileben, doch es fĂŒhlt sich so richtig an, wieder jeden Morgen zur U-Bahn zu hetzen und an der NĂ€hmaschine zu sitzen und nĂ€chtelang an meiner Kollektion zu arbeiten. In MĂŒnchen setzt der FrĂŒhling ebenfalls schon ein und somit ist es umso noch schöner zu Hause zu sein bei solch einem tollen Wetter. Somit konnte ich auch endlich meinen neuen Opening Ceremony Sweater rauskramen, welches ich in New York gekauft habe. Dazu trage ich Mardou&Dean High Waist-Jeans und meine neuen Nike Roshe Runs. Weiterlesen

IHEARTALICE_souenNYC_06

NEW YORK: #88 – Über das makrobiotische Restaurant ‘Souen’ in New York.

IHEARTALICE_souenNYC_03

Wie ihr wisst, mag auch ich Dinge, die doch mal gesund sind, es muss nicht immer Burger, Hot Dogs, Cronuts und Eisbecher sein, nein, ich kann auch mal mit viel GemĂŒse und Fisch zurechtkommen. Vor den Bahamas wollte Er, was ja eigentlich immer andersrum ist, eine kleine “DiĂ€t” veranstalten, bevor wie in die Karibik flogen. Die DiĂ€t wurde letztendlich nur von ihm eingehalten, aber dafĂŒr hatte ich ja einen Badeanzug, der so einiges kaschierte! Weiterlesen

IHEARTALICE_stevemadden_slipon_02

NEW YORK: #87 – Über die Tatsache, weshalb man nicht mit neuen Schuhen ausgehen sollte, & meine liebsten Orte zum Feiern und Ausgehen in New York.

IHEARTALICE_stevemadden_slipon_01

Da kauft man sich mal neue Schuhe, in meinem Fall die Steve Madden Slip-On in Fell-Optik, und dann wird man ja mal doch zu einem Drink ĂŒberzeugt, dann geht man doch noch in einen Club und dann sehen die neuen Schuhe nicht mehr soooo neu aus. Leider habe ich dann erst am nĂ€chsten Tag gemerkt, welche Folgen dieses ganze RumgehĂŒpfe und fremden FĂŒĂŸen, welche auch gerne mal auf meine Schuhe stiegen, hatte: die Felloptik wurde an den Schuhen ein wenig “abschabt”. Doch die Erinnerung zu diesem Abend waren wunderbar und will sie gar nicht missen wollen! So komme ich nun auch von einem Mini-Shopping-Haul, zu meinen liebsten Bars und Clubs in New York, die auch vor allem sehr gut fĂŒr Studenten-Geldbeutel geeignet sind. Ich war zwar nicht so oft aus, doch trotzdem möchte ich euch meine Lieblings-Bars/Clubs hier vorstellen. Weiterlesen

IHEARTALICE_zumschneiderNYC_05

NEW YORK: #86 – Über ein wenig Deutschland in New York.

IHEARTALICE_zumschneiderNYC_01

Nach ĂŒber 5 Monaten in New York, hatte ich dich wirklich ein sehr großes BedĂŒrfnis nach guter deutscher KĂŒche, und wenn ich deutsche KĂŒche meine, meine ich gute bayrische Hausmannskost. So ging es dann eines Abends ins deutsche Restaurant “Zum Schneider”, das Personal war deutsch und ich habe mich fast schon wie zu Hause in MĂŒnchen gefĂŒhlt.

VerstĂ€ndlich ist es, wenn man nur eine Woche in New York ist, das man nicht unbedingt deutsch essen möchte, doch nach wirklich 5 Monaten, musste ich es etwas “Heimisches” haben. Vom HofbrĂ€uhaus Bier bis hinzu Schweinebraten und SpĂ€tzle gab es alles. Mir haben die KĂ€sespĂ€tzle nicht so geschmeckt, da der KĂ€se viel zu dick war, doch die SpĂ€tzle mit Putengeschnetzeltes ist grandios. Die Preise finde ich auch angemessen fĂŒr die Portionen, die serviert werden. Weiterlesen

IHEARTALICE_newyork_shoppinghaul_01

NEW YORK: #85 – Über meinen New York Shopping Haul: Opening Ceremony, T by Alexander Wang, Nike & Vintage.

IHEARTALICE_newyork_shoppinghaul_02

Eingekauft wurde eher selten in New York, da am Anfang das Geld mehr fĂŒr die Miete sowie das Essen draufging, zum Ende aber hin, hatte ich etwas ĂŒbrig und da der Euro noch recht stark war/ist, habe ich mir auch etwas gegönnt.

Beim Opening Ceremony in der 35 Howard St in SoHo, habe ich einen ganz einfachen Pullover mit Print gefunden, die Vintage Lederhose habe ich vom Brooklyn Fleamarket und auch Nike Roshe Run, aus der Kinderabteilung (Tipp: Die GrĂ¶ĂŸen in der Kinderabteilung in den USA geht anscheinend bis ca. Gr. 38 und ist um die HĂ€lfte billiger!), mussten mit. Zudem gab es vom Team von meinem Praktikum bei Alexander Wang, erstaunlicherweise noch ein T-Shirt, aus der T by Alexander Wang Kollektion, welches ich in diesem Outfit mal getragen habe. Weiterlesen

IHEARTALICE_statueofliberty_07

NEW YORK: #84 – Über einen Umweg zur Freiheitsstatue.

IHEARTALICE_statueofliberty_01

Als meine Schwestern nun in der letzten Woche, in der ich in New York war, mich besuchen kamen, hatte ich natĂŒrlich mir einige Touri-Magnetpunkte aufbehalten. So auch die Freiheitsstatue. Mit der kleinen FĂ€hre kommt man im 30-Minuten-Takt auf die kleine Insel, auf der die grĂŒne Lady steht.

Doch so wie man mich kennt, muss doch noch irgendetwas geschehen, und so kam es das Ich mit der großen FĂ€hre, welche aber nach Staten Island fuhr (eine kleine Insel, zwischen Manhattan und New Jersey), ĂŒberzeugt war, dass diese zur Freiheitsstatue fĂ€hrt. Falsch gedacht, und wir staunten auch nicht schlecht, als wir auf einmal eine Wohnsiedlung vor uns sahen, denn vorne am Deck, hatten wir nicht einmal die Statue entdeckt. So kamen wir auf die Insel, fragten gleich einen Polizisten nach rat und er sagte mir nur: “Sie sind so falsch wie zwei Paar linke Schuhe.” Und da hatte er wohl vollkommen recht. Nun nahmen wir die gleiche FĂ€hre wieder zurĂŒck und sahen schon auf dem RĂŒckweg die grĂŒne Lady uns anlĂ€cheln. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_valentinesday_03

NEW YORK: #83 – Über ein schwarzes Valentinstags-Outfit mit COS, Alexander Wang & ACNE.

IHEARTALICE_OOTD_valentinesday_02

Auch zum Valentinstag, gab es von mir kein romantisch-farbenfrohes Outfit, dennoch war ich ganz ich selber und habe mich den ganzen Abend sehr wohl gefĂŒhlt. Wir waren im Sushi Yasuda essen, eines der besten und authentischen Sushi-Restaurants in New York.

Ich trage ein COS Oberteil, Mardou&Dean Jeans, Alexander Wang Pelican Sling Tasche & ACNE Track Boots. Weiterlesen

IHEARTALICE_centralpark_zoo_21

NEW YORK: #82 – Über einen Besuch im Central Park Zoo.

IHEARTALICE_centralpark_zoo_02

Ich kam mir vor wie in dem Animationsfilm “Madagaskar” als ich den Central Park Zoo betrat. Durch zwei Freunde von mir, welche es nicht schafften diesen zu besichtigen, habe ich nun deren Tickets bekommen und habe auch die Chance ergriffen, bevor der tiefe Winter eintrat, die Tiere im Zoo zu besuchen.

Neben Seelöwen sah ich auch seltene Schneeleoparden sowie Rote Pandas (welche mehr nach WaschbĂ€ren aussehen als Pandas!) gesehen, welche auf der Roten Liste der bedrohten Tiere stehen. Der Zoo ist an sich her sehr klein, dennoch hatte es einen besonderen Flair, denn wenn man sich umschaut, ist diese von HochhĂ€usern und New York selber umgeben. Zudem hatten wir auch die Chance ins 4D Kino (es lief ein Ice Age Minifilm!), sowie in den Streichelzoo, welches nicht allzu weit weg vom Zoo selbst ist, zu gehen. Ich fand ja die Schafe einfach nur entzĂŒckend, und auch wenn das Fell sehr filzig aussieht, ist es wirklich sehr sehr weich und irgendwann sollte man sich ja mal wieder wie ein Kind fĂŒhlend die stressige erwachsene Welt fĂŒr einige Minuten ausblenden. Weiterlesen

IHEARTALICE_themercerkitchen_08

NEW YORK: #81 – Über ein Abendessen mit deutschen Blogger im Mercer Kitchen in SoHo.

IHEARTALICE_themercerkitchen_01

Die Blogger-Klischees sind neben Selfies und einen Hang zu Schuhen, definitiv auch Essen. Somit ist es nicht verwunderlich das wir uns Blogger auch gerne zum Essen treffen. Sarah & Chris, Jasmin, Julia, Amandine, Masha & Sven, traf ich nun im Mercer Kitchen. Ein sehr modern eingerichtetes Restaurant und Reservierungen sollte man schon machen, wenn man vorhat, dort essen zu gehen. Ich bin es eher nicht gewöhnt in schickere Restaurants zu gehen – außer es ist ein besonderer Anlass, auch wenn ein Treffen mit deutschen Bloggern in New York natĂŒrlich was Besonderes ist! – und somit gab es auch ein etwas schickeres Outfit fĂŒr den Abend von mir (siehe hier).

Es wurde gequatscht, Instagram-Bilder gemacht und natĂŒrlich gegessen. Die Pasta und die Pizza finde ich sehr normal und man kann diese in anderen Restaurants wie z.B. Eataly gĂŒnstiger und leckerer bekommen. Weiterlesen

IHEARTALICE_instagram

NEW YORK: #80 – Über mein Leben in New York in Instagram Bildern. // Sechster Monat!

IHEARTALICE_instagram

Ich bin schon wieder zurĂŒck aus New York, doch realisiert habe ich es immer noch nicht. Hier sind nun die Bilder von meinem letzten Monat in New York. Ich habe vieles erlebt, habe viel gesehen und ich habe immer noch so viele BlogeintrĂ€ge, die ich nach und nach mit euch teilen werde.

In diesem letzten Monat habe ich meinen ehrlichen Bericht ĂŒber mein Praktikum bei Alexander Wang veröffentlicht und fĂŒr mich entdeckt, dass Lieblingsteile sehr wichtig sind. Neben dem Besuch der Fashion Week und einigen anderen Events habe ich auch, ganz gemĂŒtlich von Pizza, Pasta, Waffeln, taiwanesischen Bao’s bis hinzu dem besten Sushi in New York, alles noch gegessen, was ich essen konnte. NatĂŒrlich habe ich auch einige Touri-Dinge in meinem letzten Monat getan: Spaziergang im Central Park und die Neujahrs-Parade in Chinatown. Weiterlesen

IHEARTALICE_chinesenewyearparade_02

NEW YORK: #79 – Über das Chinesische Neujahrs Fest in Chinatown/Manhattan.

IHEARTALICE_chinesenewyearparade_01

Das Chinesische Neujahrsfest ist ein sehr wichtiger Teil fĂŒr die asiatische Gemeinschaft in Chinatown, auch fĂŒr mich ist eine Feier mit Familie und Essen eine wichtige Tradition, welche Familien jedes Jahr wieder zusammenbringt. Neujahr wird immer gegen Ende Januar oder Anfang Februar gefeiert, da dies nach dem Mondkalender gerichtet wird und somit ist “unser” Silvester, erst im FrĂŒhjahr.

In Deutschland gibt es keine große Paraden oder Feste, da die asiatische Gemeinschaft nicht so groß wie z.B. in grĂ¶ĂŸeren StĂ€dten wie LA oder New York ist. Nun war ich schon ganz gespannt auf die Parade, es gab eine Orchestertruppe, Kinder und Senioren welche selbst gebastelte Pferde in die Luft hoben – dieses Jahr ist nĂ€mlich das Jahr des Pferdes, welches auch mein chinesisches Sternzeichen ist – und so gab es Konfetti, Luftschlangen und Pferde Ornamente bei jedem Wagen. Weiterlesen

IHEARTALICE_OOTD_newyork_04

NEW YORK: #78 – Über eine The Kooples Lederjacke & Alexander Wang Anouk Boots in Chinatown.

IHEARTALICE_OOTD_newyork_07

Leben in Manhattan, kann sicherlich sehr viel Spaß machen, doch ab und zu kann es dann doch wieder einmal zu stressig und laut sein. Chinatown ist sicherlich auch eine Gegend, die gewöhnungsbedĂŒrftig ist. Die Gegend hier ist sicherlich nicht die schönste, aber die interessanteste, denn auch fĂŒr mich ist dieses kleine China, ganz neu. Weiterlesen

IHEARTALICE_sushiyasuda_06

NEW YORK: #77 – Über das womöglich beste Sushi in ganz New York bei Sushi Yasuda.

IHEARTALICE_sushiyasuda_01

Wenn ich an Sushi denke, dachte ich vor allem meistens an California Rollen oder auch an Maki-Rollen. Doch zu meinem verfrĂŒhten Valentinstags-Dinner, verfrĂŒht, da wir beide die vorgegebenen Valentinstags-MenĂŒs und den ganzen Trubel vermeiden wollten, ging es fĂŒr uns in teuere, aber nicht ĂŒberteuerte Sushi Yasuda, angeblich das beste Sushi in ganz New York.

Wegen der hohen Nachfrage solltet ihr am besten reservieren, und wenn ihr die Möglichkeit habt, solltet ihr am besten das Omakase probieren, was wir leider an dem Abend wegen Platzmangel nicht bekommen haben. “Omakase” ist japanisch und bedeutet so viel, wie “Ich ĂŒberlasse es dir” – das bedeutet, beim Omakase sitzt man direkt vorne an der Theme des Sushi-Chefs und lĂ€sst den Chef selber entscheiden, welches Sushi ihr bekommt. Sozusagen Sushi-Roulette, mit allerlei Überraschungen und ich sage euch, ihr werdet bei Sushi Yasuda definitiv nicht enttĂ€uscht werden. Der Preis bei Omakase liegt bei ca. $100-$130. Weiterlesen